oeoo in Ägypten

Im Frühjahr 2021 startete oeoo gemeinsam mit der lokalen NGO VeryNile ein langfristiges Reinigungsprojekt des Nils und angrenzender Gewässer in Kairo und Luxor.

Den Nil aufräumen

Mit rund 20 Mio. Einwohnern ist Kairo die größte Metropole Afrikas. Der Nil ist mit 6.671 km nicht nur der längste Fluss des Kontinents und die wichtigste Trinkwasserquelle des Wüstenstaats, sondern zählt auch zu den 10 am stärksten mit Plastikmüll belasteten Flüssen weltweit.

Wo diese beiden Superlative aufeinandertreffen, startete oeoo 2021 (wegen Corona musste der ursprüngliche Start in 2020 verschoben werden) gemeinsam mit der lokalen Initiative VeryNile und zahlreichen Freiwilligen ein neues langfristiges Reinigungsprojekt des Nils und angrenzender Gewässer in Kairo und Luxor.

Im Frühjahr 2021 finanzierte oeoo einen neuen SeeHamster, der nach Plänen von oeoo in Kairo gebaut wurde. Besetzt mit 3-5 lokalen Mitarbeitern reinigt er an fünf Tagen in der Woche die Ufer des Nils.

Die gesammelten Abfälle werden von den „Zabaleen“, einer Bevölkerungsgruppe, die sich auf die manuelle Müllentsorgung, Trennung und –verwertung spezialisiert hat, weiterverarbeitet, wodurch sich das Einkommen dieser sehr armen Bevölkerungsgruppe aus Einwanderern verbessern lässt.

Zusätzlich leistet VeryNile bereits seit 2018 Aufklärungsarbeit vor Ort, um die oft uninformierte Bevölkerung über die Folgen von (Marine) Littering aufzuklären. Durch ihre weitreichenden Kontakte zum ägyptischen Umwelt- und Bildungsministerium haben wir mit VeryNile einen kompetenten Partner an der Hand, um in den nächsten Jahren ein erfolgreiches Reinigungsprojekt vor Ort aufzubauen. Finanziert wird dieses Projekt durch Beiträge der Röchling Stiftung sowie Einzelspenden.

 

Der Nil, mit über 6.600 km der längste Fluss des Kontinents, priesen schon die Pharaonen als die Lebensader des Landes. Diese Wertschätzung erfährt er heute nicht mehr. Obwohl die wichtigste Trinkwasserquelle des Wüstenstaats, zählt der Nil zu den 10 am stärksten mit Plastikmüll belasteten Flüssen weltweit. Ausgerechnet der große Fluss mit seinen vielen Bewässerungskanälen ist zur Müllkippe für ganz Ägypten verkommen. Teppiche aus Plastik verschmutzen das Wasser. Der Plastikmüll zersetzt sich mit der Zeit zu Mikroplastik, das mit der Bewässerung auf den Feldern landet. Besonders schlimm ist die Situation in der Millionenmetropole Kairo.

MitarbeiterInnen von VeryNile mit Jessica von oeoo (mit dem SOS Shirt)
Das Team von Very Nile mit Jessica von oeoo (4. von links).
Stark mit (Plastik-)Müll verschmutzte Kanäle, die in den Nil münden.
Stark mit (Plastik-)Müll verschmutzte Kanäle, die in den Nil münden.
Stark mit (Plastik-)Müll verschmutzte Kanäle, die in den Nil münden.
Stark mit (Plastik-)Müll verschmutzte Kanäle, die in den Nil münden.
Kairo hat ein enormes Müllproblem.
Plastikmüll auf dem Nil.
Plastikmüll auf dem Nil.
Plastikmüll auf dem Nil.
Im Viertel der „Zabaleen“, einer Bevölkerungsgruppe, die sich auf die Müllentsorgung und –verwertung für ganz Kairo spezialisiert hat.
Im Viertel der „Zabaleen“, einer Bevölkerungsgruppe, die sich auf die Müllentsorgung und –verwertung für ganz Kairo spezialisiert hat.
Im Viertel der „Zabaleen“, einer Bevölkerungsgruppe, die sich auf die Müllentsorgung und –verwertung für ganz Kairo spezialisiert hat.
 
 
 
 
 
 
Das oeoo-Team in Kairo: Hani, Ibrahim und Arafa

Das große Aufräumen startet

Seit Anfang des Jahres 2021 ist trotz Corona  unser Reinigungsprojekt in Kairo in Kooperation mit der lokalen Umweltorganisation VeryNile gestartet. oeoo hat aus Spendengeldern den Bau eines SeeHamsters finanziert, der nach Plänen von oeoo vor Ort in Kairo in nur vier Wochen gebaut wurde (siehe Fotos). Nachdem er Anfang März sogar vom ägyptischen Umweltminister eingeweiht wurde, ist er nun regelmäßig im Einsatz.
Gemeinsam mit 50 freiwilligen Helfern wurden bereits über 1.000 kg Müll eingesammelt. Ab Mai 2021 finanziert oeoo die Besatzung des SeeHamsters bestehend aus 2 Personen für den regelmäßigen Betrieb und die Pflege des SeeHamsters.
Ende des Jahres 2021 ist ein „Niltag“ mit allen Anrainerstaaten des Nils geplant, der von oeoo konzipiert werden soll und bei dem es um gemeinsame Anstrengungen zur Verbesserung der Müllsituation gehen wird.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

VeryNile

VeryNile VeryNile wurde im Dezember 2018 vom ägyptischen Startup Bassita ins Leben gerufen und ist die erste Initiative, die nachhaltige Maßnahmen zur Reinigung des Nils entwickelt und gleichzeitig das Bewusstsein für den Schutz unserer Umwelt schärft. VeryNile verschränkt soziale und ökologische Auswirkungen und entwickelt umweltfreundliche Lösungen, um anorganische Abfälle aus dem Fluss zu entfernen.

 

Darüber hinaus leistet VeryNile wertvolle Aufklärungsarbeit vor Ort und schult die Menschen in Sachen Plastikvermeidung, Müllentsorgung und den Folgen von (Meeres-)Vermüllung.

oeoo wird deren Arbeit nun mit technischem Know-how und Equipment unterstützen.

Im März 2019 zeigte der ARD Weltspiegel einen Beitrag zum Thema und stellt unsere Kooperationspartner von VeryNile vor:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Infos zu VeryNile finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Umweltschutzprojekte und Aktionen? Dann unterstützen Sie uns bitte als Mitglied mit ihrem jährlichen Förderbeitrag oder mit einer Spende.

JA, ICH WILL HELFEN

Newsletter Anmeldung

© COPYRIGHT 2021, ONE EARTH- ONE OCEAN e.V.