oeoo in Uganda

Im Frühjahr 2022 startete ein oeoo Projekt in Kampala, der Hauptstadt von Uganda, um den Viktoriasee vom Plastikmüll zu befreien.

Den Viktoriasee aufräumen

Kampala ist die Hauptstadt von Uganda – gelegen am Viktoriasee. Rund 30 Millionen Menschen leben am See, der flächenmäßig der drittgrößte der Welt ist, etwa so groß wie Bayern. Der See spendet Wasser, er liefert Fisch und dient als Transportweg. Doch leider ist der Viktoriasee durch Wasserverschmutzung, Plastikmüll und weitere Ursachen, wie die übermäßige Ausbreitung von Wasserhyazinthen, bedroht. 
Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, den Uganda Junior Rangers, starten wir ein neues Projekt in Kampala. Deren erklärtes Ziel ist es, den Viktoriasee sowie den Nil von Verschmutzung zu befreien und den Zugang zu sanitären Einrichtungen für die Küstengemeinden am Viktoriasee, am Nil und an anderen Gewässern zu erweitern und verbessern. Wir werden sie dabei unterstützen.

Mit den Junior Rangers, einer gemeinnützigen Umweltschutzorganisation, die Umweltschutz und die Bewahrung des kulturellen Erbes Ugandas durch Freiwillige fördert, arbeiteten wir schon im Rahmen der Nile Coalition und dem International Solidarity Cleanup im März 2022 zusammen.

Unsere Teammitglieder in Kampala sind hochmotiviert und haben bereits eines Ihrer Boote mit dem oeoo-branding versehen.
Neben dem Sammeln des Mülls kümmern sie sich auch um die Sortierung.





Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Umweltschutzprojekte und Aktionen? Dann unterstützen Sie uns bitte als Mitglied mit ihrem jährlichen Förderbeitrag oder mit einer Spende.

JA, ICH WILL HELFEN

Newsletter Anmeldung

© COPYRIGHT 2022, ONE EARTH- ONE OCEAN e.V.