oeoo in Indonesien

In Kooperation mit der Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland, PreZero) und PT Wasteforchange Alam Indonesia (W4C), einer lokalen NGO, startete oeoo 2021 auf Java / Indonesien ein Flussreinigungsprojekt auf der Insel Java.

Drei SeeHamster in Indonesien

In Kooperation mit der Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland, PreZero) und PT Wasteforchange Alam Indonesia (W4C), einer lokalen NGO, startete oeoo 2021 ein gemeinsames Flussreinigungsprojekt in der Millionenstadt Bekasi auf Java/Indonesien.

Das Müllsammelprojekt läuft vorerst über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Projektleitung liegt bei oeoo. Die Schwarz Gruppe finanziert nicht nur das Gesamtprojekt inkl. der entsprechenden SeeHamster Sammelschiffe sowie weitere Ausrüstungen, Schulungen der Projektbeteiligten sowie das Recycling der eingesammelten Kunststoffe, sondern bringt auch ihre Expertise zum Thema Recycling ein.

Dritter Partner ist PT Wasteforchange Alam Indonesia (W4C), ein lokaler Spezialist für Abfall- und Kreislaufwirtschaft in Java/Indonesien.

 

Die Industriemetropole Bekasi, knapp 40 Kilometer südöstlich von Jakartas Zentrum, hat ca. 2,9 Mio. Einwohner (2018) und liegt in einer der Gegenden mit der höchsten Umweltverschmutzung Indonesiens. Mit der Bantar Gebang befindet sich die größte Müllhalde Indonesiens, auf die seit Anfang der neunziger Jahre der Großteil des Abfalls aus Jakarta gebracht wird, in der Gegend. Ebenfalls in der Umgebung fließt der Citarum, der angeblich „weltweit schmutzigste Fluss“, der vor allem durch Chemikalien aus Textilfabriken, aber auch durch Hausmüll und andere Abfälle verunreinigt wird. „Da es weder ein geregeltes Abfallsystem noch fließend Wasser gibt, wurde der Fluss für die Anwohner nicht nur zur Wasserquelle, sondern zur Müllhalde.

Probefahrt mit dem für den Einsatz in Java/Indonesien konzipierten SeeHamster in der Kieler Förde.
Probefahrt mit dem für den Einsatz in Java/Indonesien konzipierten SeeHamster in der Kieler Förde.
So sieht er aus, der SeeHamster für Bekasi/Indonesien.
Probefahrt mit dem für den Einsatz in Java/Indonesien konzipierten SeeHamster in der Kieler Förde.
Die drei Schiffstypen von oeoo auf einem Foto: ganz hinten die SeeKuh I, davor der für Bekasi vorgesehene SeeHamster und ganz vorne der neueste SeeHamster mit Alurümpfen für Kambodscha.
Der SeeHamster für Java am Haken vor der Verladung.
Der SeeHamster für Java wird vorsichtig in den Container bugsiert.
Der SeeHamster kurz vor dem Versand nach Indonesien.
Lennart Rölz von oeoo erklärt in Jakarta die Funktionsweise des SeeHamsters.
Gruppenfoto, von links
Lennart Rölz, OEOO, Dr. Ir. Safari Burhannuddin, Ministry of Maritime Affairs, Dr. Rahmat Effendi, Vice Mayor Bekasi City Government, M. Bijaksana Junerosano, Founder & CEO von PT. Wasteforchange Alam Indonesia,  Hannah Carina Nicklas, Schwarz Zentrale Dienste KG,
Benedikt Kohout, GreenCycle GmbH, Office Hongkong, Dr. Harald Frank, Consultant OEOO und Leiter des Projekts
Der Prototyp des SeeHamsters wird bei der Vorstellung des Flussreinigungs-Projekts in Jakarta präsentiert.
Ganz neu: der SeeHamster wurde im Herbst 2020 erstmals mit einem Förderband ausgestattet.
Ganz neu: der SeeHamster wurde im Herbst 2020 erstmals mit einem Förderband ausgestattet.
 
 
 
 
 
 

Auf der Insel Java wurde im März 2021 unser gemeinsames Flussreinigungsprojekt mit der Schwarz-Gruppe gestartet. Die Flüsse rund um die Millionenmetropole Bekasi am Rande von Jakarta sind stark mit (Plastik-)Müll verunreinigt. Das Projekt sollte ursprünglich schon im Frühjahr 2020 starten, aber ein Hochwasser und Corona haben zu Verzögerungen geführt.

Demnächst werden zwei weitere neue SeeHamster in Betrieb genommen. Die drei Katamarane sind mit jeweils unterschiedlicher Müll-Sammeltechnik ausgerüstet, um verschiedenen Sammel-Situationen im Fluss und am Ufer gerecht werden zu können: Rampe, Förderband und ein großer Sammelkorb sollen helfen, möglichst effizient zu arbeiten. Das Foto zeigt, wie einer der SeeHamster für Jakarta zu Wasser gelassen wird.

Um Emissionen zu vermeiden, setzen wir bei diesem Reinigungsprojekt erstmals nur SeeHamster ein, die mit einem E-Antrieb ausgerüstet sind, der über Photovoltaik geladen werden kann.

Sobald wieder Flüge möglich sind, wird oeoo Mitglied Paul vor Ort eine solarbetriebene Ladestation für die Elektro-Außenbordmotoren der SeeHamster realisieren.

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Umweltschutzprojekte und Aktionen? Dann unterstützen Sie uns bitte als Mitglied mit ihrem jährlichen Förderbeitrag oder mit einer Spende.

JA, ICH WILL HELFEN

Newsletter Anmeldung

© COPYRIGHT 2021, ONE EARTH- ONE OCEAN e.V.