Home » Aktuelles » Plastik sammeln für die Forschung

In den letzten Tagen hat ein Team von OEOO aus Kiel gemeinsam mit engagierten BUND-Mitgliedern an Föhrer Stränden für Forschungszwecke Plastikmüll eingesammelt. Gemeinsam mit der Universität Duisburg will man aus dem maritmen Plastikmüll diesmal ein 3D-Druck-Filament erzeugen, also einen Werkstoff, aus dem beim 3D-Druck dreidimensionale Werkstücke erzeugt werden. Das wäre ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Meeresmüll-Recycling, so Lennart Rölz, Mitarbeiter bei One Earth – One Ocean und Schiffbauingenieur.

Schon im Frühsommer hatte OEOO auf Föhr Plastikmüll aus dem Meer gesammelt, um diesen in einem Test mit dem Partner BIOFABRIK erfolgreich zu verölen, d.h. in Kraftstoff umzuwandeln.


Plastik sammeln für die Forschung

13. Dezember 2018