Home » Aktuelles » OEOO zum Thema “Technik trifft Nachhaltigkeit” in der Süddeutschen Zeitung

In der Ausgabe vom 6. Dezember erschien der Artikel “Technik trifft Nachhaltigkeit” zum Thema Karriere als Umweltexperte. Hier wurde Erich Groever, unser OEOO Verölungs-Experte, zitiert und das Konzept von One Earth – One Ocean vorgestellt.

“Erich Groever hat schon sein ganzes Berufsleben über mit Abfällen und dem Sammeln und Recyceln von ihnen zu tun: Der 63 Jahre alte Verfahrenstechniker hat sich mit seinem Ingenieurbüro auf Umweltthemen spezialisiert. Zunächst, in den Neunzigerjahren, auf den Bau von Anlagen, dann, als der Markt in Deutschland gesättigt war, auf Beratung, Umbau und Ausbau bereits bestehender Anlagen. Heute engagiert er sich für den Verein “One Earth – One Ocean”, ein Projekt, das auf etwas ganz Ähnliches zielt wie The Ocean Cleanup: Gewässer von Plastik befreien. Die Idee: Schiffe unterschiedlicher Größe sammeln Müll auf Gewässern ein. Das größte, der “Seeelefant” soll nicht nur Müll aus dem Wasser fischen können, sondern ihn mit einer Verölungsanlage an Bord auch sofort verwerten. “Quasi eine schwimmende Tankstelle”, sagt Groever, der Vereinsgründer Günther Bonin zu dem Vorhaben berät. Der Katamaran “Seehamster” fischt seit einigen Jahren regelmäßig Algendreck aus dem Germeringer und Olchinger See bei München. Bis Ende August war der “Seehamster” zu Demonstrationszwecken auf dem Mekong in Kambodscha unterwegs. Noch ein Produkt aus dem Hause Groever machte in Asien die Gewässer sauberer – die etwas größere “Seekuh” spielte den Sommer über im Hafen von Hongkong Müllabfuhr. Momentan ist der “Seehamster” in Deutschland im Einsatz: In Kiel testen Ingenieure ein neues Netz und Fangsystem.”

Hier geht es zum ganzen Beitrag.



OEOO zum Thema “Technik trifft Nachhaltigkeit” in der Süddeutschen Zeitung

7. Dezember 2018