Home » Aktuelles » oeoo ist Teilnehmer beim Waste Summit Cambodia 2020

Auf dem fünftägigen Abfallgipfel Kambodscha 2020 (www.wastesummitcambodia.com), der vom 2.-6. November stattfand, war One Earth – One Ocean e.V. eingeladen als herausragendes Beispiel für die Umsetzung von aktiven Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität in Kambodscha. Sam Phalla, Mitbegründer der NGO COMPED in Kambodscha, würdigte die Tätigkeit von oeoo in Battambang und Siem Reap sowie die Unterstützung durch oeoo in München. Seit 2018 sammelt das oeoo-Team vor Ort täglich (Plastik-)Müll aus Flüssen und anderen Wasserquellen, insbesondere in dem Sangke River in der Provinz Battambang und Siem Reap River in der Provinz Siem Reap. Es wird angestrebt, die Aktivitäten in Kambodscha exponentiell auszuweiten, insbesondere entlang des Mekong.

Am Abfallgipfel Kambodscha 2020 nahmen Interessenvertreter aus fünf Provinzen Kambodschas (Serei Sophoan, Battambang, Siem Reap, Kampong Cham und Steung Saen) sowie Vertreter der Deutschen Botschaft, das Kunststoff-Recyclingunternehmen Sarom Trading Company sowie weitere Waste to Energy- und Recyclingunternehmen, Forschungsinstitute, Entwicklungspartner und Universitätsstudenten teil.

Gemeinsam will man die enormen Herausforderungen des Abfallmanagements in Kambodscha angehen, die sich derzeit stellen und mit vielen Faktoren verbunden sind, wie z.B:

  • Laufende Zunahme der Abfallmengen in den Provinzstädten und -gemeinden
  • Unzureichende Entsorgungsdienstleistungen und Infrastrukturen im Bereich der Abfallwirtschaft
  • Nur rudimentäre Abfalltrennung und Recycling-Aktivitäten
  • Mangelnde Beteiligung der Öffentlichkeit, Sensibilisierung und Durchsetzung der Verordnungen
  • Begrenzte finanzielle Kapazitäten zur Finanzierung sowie eine unzureichende Umweltpolitik zur Unterstützung und Förderung von Recycling und vernünftiger Abfallbewirtschaftung in Kambodscha

In den meisten Provinzen wird der gesammelte Abfall auf Deponien verbracht, jedoch kommt es in allen Provinzen/Städten entlang der Flüsse, Wasserkanäle, Freiflächen oder bei offener Verbrennung immer noch zu illegaler Entsorgung, da es an einem Entsorgungssystem und der Sensibilisierung/Partizipation der Bürger mangelt. Täglich fallen so Unmengen von Kunststoffmüll in der Natur an. Deshalb ist es dringend notwendig, die öffentliche Aufmerksamkeit auf den aktuellen Kunststoffverbrauch und die wichtigsten Herausforderungen bei der Bewirtschaftung von Kunststoffabfällen in Kambodscha zu lenken.

In Kambodscha konzentriert sich oeoo auf drei Hauptaktivitäten:

  • Tägliche Müllsammelaktionen entlang der Gewässer
  • Förderung der Mülltrennung schon an den Quellen, z.B. in Restaurants, Hotels und Tankstellen
  • Bewusstseinsbildung und Förderung von Verhaltensänderungen

Dies sind auch die Schlüsselfaktoren der kambodschanischen Zivilgesellschaft, um sich an der Verbesserung des Abfallmanagements zu beteiligen. Unterstützt werden sie durch eine enge Zusammenarbeit mit den lokalen Regierungen und gemeinsamen Aktionen mit dem privaten Sektor, Einzelpersonen, Entwicklungspartnern und weiteren Interessengruppen.



oeoo ist Teilnehmer beim Waste Summit Cambodia 2020

11. November 2020